SULEMAN ABATA, GHANA

Projekt: Aufbau eines Malerbetriebs und einer Landwirtschaft zur Selbstversorgung

Ausgangsort in Deutschland: Wasserburg

Seine Mission: Aufbau einer Existenzgrundlage für sich und seine Familie, Schaffung von Arbeitsplätzen im Malerhandwerk

Rückkehr: April 2021
Derzeitiger Status: Fundraising gestartet

Spendenbarometer

  • Finanzielle Mittel zum Kauf von Agrarland, Werkzeugen (auch gerne Sachspenden) und Transport
  • Kontakte zu Firmen/Architekten in Ghana



DAS PROJEKT

Suleman arbeitete in Wasserburg als Maler und machte seinen Job dort überdurchschnittlich gut. Im April 2021 kehrt Suleman nach Ghana zu seiner Tante in Koforidua zurück – und er hat einiges vor: Neben dem Aufbau seines eigenen Malerbetriebs plant Suleman auch den Kauf von Agrarland, um durch Eigenanbau und Selbstversorgung möglichst autark leben zu können.

Für den Aufbau des Malerbetriebs hat Suleman bereits einen ausführlichen Businessplan erstellt. Er hat die Mission mit im Gepäck, hochwertige Arbeitsstandards aus Deutschland zu übernehmen und anspruchsvolle Renovierungsarbeiten durchzuführen. Um seine Ankunft in Ghana zusätzlich zu erleichtern, trifft sein Bruder schon erste Vorkehrungen vor Ort. Man darf gespannt sein auf Sulemans Weg!

PROJEKT-BLOG